Reizdarm Check


Sie leiden unter Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung? Dann haben Sie vielleicht ein Reizdarmsyndrom.
Entsprechend der neuen ROM IV-Kriterien reichen einfache Fragen, die Diagnose Reizdarm (Irritable Bowel Syndrom, IBS) zu stellen. Es sind keine weiteren Untersuchungen notwendig. Diese Kriterien wurden weltweit im Rahmen einer Konsensus-Konferenz in Rom festgelegt und entsprechend durch die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie (05/2017) anerkannt.
Unser auf diesen Kriterien basierender Reizdarm-Check sagt Ihnen, ob Sie an einem Reizdarmsyndrom leiden.
Bestehen bei Ihnen weitere Beschwerden bzw. sind Sie ggf. erblich mit anderen Krankheiten vorbelastet, so empfehlen wir Ihnen jedoch dringend, sich bei Ihrem Arzt vorzustellen.
Bitte beantworten Sie die aufgeführten Fragen. Im Anschluss erhalten Sie direkt Ihr Ergebnis.


1. Haben Sie seit mindestens 6 Monaten immer mal wieder Schmerzen und Unwohlsein in Ihrem Bauch?

2. Hatten Sie diese Schmerzen und Unwohlsein in den letzten 3 Monaten mindestens 1 Tag pro Woche?

3. Hatten Sie in den letzten 6 Monaten mindestens einmal pro Woche Verstopfung?

4. Hatten Sie in den letzten 6 Monaten mindestens einmal pro Woche losen, weichen oder flüssigen Stuhlgang?

5. Hat sich seit mindestens 6 Monaten die Konsistenz Ihres Stuhlgangs verändert? Sprich, ist Ihr Stuhlgang härter oder weicher als normal?

6. Hatten Sie in den letzten 6 Monaten mindestens einmal pro Woche Blähungen oder einen aufgetriebenen Leib?

7. Fühlten Sie in den letzten 6 Monaten mindestens einmal pro Woche unangenehm voll nach einer Mahlzeit von normaler Größe?

8. Hatten Sie in den letzten 6 Monaten mindestens einmal pro Woche Schwierigkeiten eine Mahlzeit normaler Größe aufzuessen?

9. Hatten Sie in den letzten 6 Monaten mindestens einmal pro Woche Schmerzen oder Brennen in der Mitte des Bauches, oberhalb des Nabels aber nicht in der Brust?

10. Hatten Sie in den letzten 2 Monaten regelmäßig Blut im Stuhl?

11. Haben Sie in den letzten 2 Monaten ungewollt mehr als 5 kg abgenommen?

12. Hatten Sie in den letzten 2 Monaten regelmäßig Nachtschweiß?

13. Ist Ihnen bekannt, ob bei Ihnen oder in Ihrer Familien eine chronische Darmerkrankung (wie z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) oder Darmkrebs vorliegt?